BOSSE

- Vermittlung über LexFriendz e.V. -

- Handicap: Taub -

Steckbrief

Name: Bosse
Rasse: Kaukasischer Owtscharka
Alter: geb. ca. Mai 2020
Geschlecht: Rüde
Größe: sehr groß
kastriert: ja

12. März 2021


Update Oktober 2021: Leider hat sich herausgestellt, dass Bosse taub ist. Er hatte eine Ohrenentzündung und leider konnte der Tierarzt ihm hier nicht mehr helfen.

Von der Operation hat sich Bosse vollständig erholt und ist bereit, in ein neues Zuhause umzuziehen.

Die Vermittlung läuft über den LexFriendz e.V.

Wir bitten höflich, bei Interesse das dortige Selbstauskunftsformular zu nutzen.

Bosse ist mit Hündinnen und Rüden verträglich und lebt aktuell in einem eigenen Gehege in Bulgarien bei Daniela Lekova.


Das Schicksal von Bosse schien besiegelt, als er 200km entfernt von Sofia/Bulgarien von einem Auto angefahren und daraufhin von seinem Besitzer auf einer Wiese abgesetzt wurde.

Tag für Tag harrte er hier aus, konnte kaum laufen... - bis sich ein junges Mädchen seiner annahm und begann, ihn zu füttern.

Im Internet suchte sie nach Hilfe für den beeindruckenden Rüden, doch es meldete sich niemand.

Ein Tierarzt bot zumindest an, hinzufahren, um ihm ein Schmerzmittel zu verabreichen - doch es vergingen weitere Tage, in denen nichts geschah.

Als unsere Tierschutzfreundin Daniela Lekova von dem Rüden erfuhr und seine Geschichte im sozialen Netzwerk teilte, waren bereits zwei Wochen vergangen, in denen Bosse hilflos auf seiner Wiese lag und sich täglich über das Futter und Wasser seiner Versorgerin freute.

 

Ein Zustand, der für tierliebende Menschen unerträglich ist - ein leidendes Tier mit großen Schmerzen - und keiner hilft... keiner traut sich..

Bosses Schicksal hat uns sehr bewegt und auch wenn uns seine Rassezugehörigkeit durchaus bewusst ist und wir bei Vermittlungen dieser Art Hunde  eher einen Rückzieher machen: Er ist in Not und benötigt dringend Hilfe!

 

Daniela hat es daher ermöglicht und den noch sehr jungen Rüden in eine  Tierklinik bringen lassen - gerade rechtzeitig, nachdem auch noch starke Regenfälle die Wiese überfluteten.

Die Diagnose der Tierklinik: Ein mehrfach - sechsfach - gebrochenes Bein - eine Operation ist unerlässlich.

Schnellstmöglich musste die Operation nun stattfinden und Dank vieler lieber Unterstützer konnte diese am 16. März 2021 durchgeführt werden. Jetzt hoffen wir, dass der Heilungsprozess gut verläuft.

 

Einige Tage musste Bosse noch in der Klinik bleiben und dufte dann zu unserer bulgarischen Kollegin Daniela ins Tierschutzshelter umziehen.
Wir bedanken uns herzlich bei allen Unterstützern des großen Jungen, die ihm auf diesen Weg begleiten und die Operation möglich gemacht haben! DANKE!

Kontakt:
E-Mailadresse: julia.jasper@canispro.de

Mobil: 0177/4178279


Spende Ganz einfach per

Bankverbindung

Canispro e.V.

VR Bank Nord eG

IBAN: DE2521 7635 4200 0772 4870
BIC GENODEF1BDS



Wir bedanken uns lich bei:

Beate K.

Liliane K.

Anja K.

Beate L.

Sarah B.-B.

Sonja M.

Petra A.

Stefan K.

Gudrun S.

Birgit M.

 

Torben v. E.

Daniel F.

❤  Marion K.

❤  Bettina St.

❤  Annette W.

  Andrea K.

❤  Ariane C.-M.

❤  Christina R. (Thina)

❤  Sabrina U.

❤  Ute St.

❤  Manuel J.

❤  Ingeborg B.


Alle in diesem Bericht enthaltenen derzeitigen und zukunftsbezogenen Aussagen wurden nach bestem Wissen und Gewissen getroffen. Die beschriebenen Eigenschaften des Tieres werden vom Verein nicht zugesichert.

Bitte nutzen Sie bei Interesse das entsprechende Formular:

Adoption
Patenschaft


Bosses Paten sind:

Pascale Simone K. 

Nina St. 

❤ Elke P. 

 

 

Bosse hat noch keine Paten?

Ganz einfach spenden: