TARZAN

- reserviert -

Steckbrief

Name: Tarzan

Rasse: Mischling
Alter: geb. ca.  Anfang 2019
Geschlecht: Rüde
Größe:  mittel

kastriert: ja

11. November 2020

 


Update 7. Januar 2021

 

Tarzan sendet uns herzliche Grüße und hat dabei sehr positive Nachrichten im Gepäck: Er muss nicht operiert werden!

 

Durch das Spiel mit den anderen Hunden und die Bewegung im Shelter hat sich die Kniescheibe wieder eingerenkt und der Klinikarzt sieht aktuell keine Notwendigkeit mehr, Tarzan operieren zu müssen.

So brachte der Tierarztbesuch am 5. Januar viel positives - allerdings musste unser kleiner Wuschelmann sich doch noch direkt in Narkose begeben und wurde kastriert.

Bei all den guten Neuigkeiten gibt es auch eine weniger schöne, denn seine eigentlich angedachte Familie hat sich zwischenzeitlich für die Adoption eines anderen Hundes entschieden und nicht auf Tarzan gewartet.

 

Daher macht sich unser lieber Strolch noch einmal neu auf die Suche nach seinen Menschen, die ihn nehmen wie er ist und bereit sind, mit ihm ganz von Vorne anzufangen.

 

Bereits Ende Januar könnte Tarzan sein Köfferchen packen und von Bulgarien aus in seine neue Familie starten.


Kontakt:
E-Mailadresse: julia.jasper@canispro.de
Mobil: 0177/4178279

 


Update 25. November 2020

 

Traurige Nachrichten für Tarzan:

Am gestrigen Dienstag wurde der hübsche Hundemann vorsorglich einem Tierarzt vorgestellt, da er immer wieder mal humpelte und unter Schmerzen zu leiden schien.

Die Diagnose: Eine verschobene Kniescheibe - Patella Luxation, vermutlich durch einen alten Unfall bedingt.

 

So heißt es für Tarzan nun, dass er in der kommenden Woche operiert werden muss. Röntgenbilder sollen zudem noch weiteren Aufschluss geben.

Ganz brav hat Tarzan sich die Behandlungen gefallen lassen und trotz sicherlich starker Schmerzen zeigt er sich stets als freundlicher und fröhlicher Hundemann, der uns Menschen ziemlich prima findet.

 

Was diese Diagnose nun genau für den silbernen Wuschel bedeutet, bleibt noch abzuwarten - jedoch ist seine erhoffte Ausreise in ein neues Zuhause von Dezember nun leider auf unbestimmte Zeit erst einmal verschoben.

 

Die Operationskosten liegen bei ca. 400,00 Euro und werden von unserer Kollegin Daniela vor Ort gestemmt - wer Tarzan hier unterstützen mag, dem sagen wir bereits jetzt schon einmal herzlichen lieben Dank!

 

Unser besonderer Dank geht an

  • Larissa B.
  • Maria F.

Kontakt:
E-Mailadresse: julia.jasper@canispro.de
Mobil: 0177/4178279

 


Tarzans Zustand sprach von äußerster Verwahrlosung, als unsere Kollegin Daniela ihn auf den Straßen Bulgariens traf.

 

Es war eine Selbstverständlichkeit, dass sie den zutraulichen Rüden sofort mitnahm und erstversorgte.

Schon lange hatte sein Fell keine Pflege mehr erhalten, genau wie der silbergraue Hundemann selbst... nach Liebe lächzend auf eine zurückhaltende und vorsichtige Art zeigte sich das ganze Ausmaß seiner Vergangenheit dann bei der Schur: Ganze Filzplatten mussten von seinem ausgemergelten Körper geschnitten werden.

 

Eine Befreiung ohnegleichen - und eine Verwandlung: Auf einmal kann Tarzan seine Ohren heben, die Rute geht wie ein Propeller vor Freude und das Strahlen ist in sein Gesicht zurückgekehrt: Er kann sich wieder bewegen!

 

In der bulgarischen Auffangstation war dann aller Anfang schwer - als 'Neuer' wurde er zunächst von den anderen Hunden misstrauisch beäugt - wer ist dieser kleine Strolch?

 

Doch Tarzan hat auch dies souverän gemeistert und sich mit seiner freundlichen Art schnell integriert.

 

Dass dies auch in seinem neuen Zuhause schnell und gut funktioniert ist nun das, was wir uns für den wunderschönen Hundemann wünschen.

 

Er braucht liebe, verständnisvolle Hände, die mit Ruhe, Zeit und Geduld mit ihm ganz bei Null anfangen möchten. Dabei sollte Tarzan viel Verständnis entgegengebracht werden, denn ihm ist ein Leben in unserer Welt völlig fremd und er wird Ihre Hilfe benötigen, sich in dieser zurechtfinden zu können.

 

Darf Tarzan bei Ihnen 'zuhause' sein?

 

Mit den nötigen Impfungen, EU-Pass und Chip und in Kürze kastriert ist Tarzan bereit, seine Reise von Bulgarien aus in eine neue Welt zu beginnen.


Kontakt:
E-Mailadresse: julia.jasper@canispro.de
Mobil: 0177/4178279

 


Alle in diesem Bericht enthaltenen derzeitigen und zukunftsbezogenen Aussagen wurden nach bestem Wissen und Gewissen getroffen. Die beschriebenen Eigenschaften des Tieres werden vom Verein nicht zugesichert.

Bitte nutzen Sie bei Interesse das entsprechende Formular:

Adoption
Patenschaft

TARZANS Paten sind:

Andrea P. 

 

 

Tarzan hat noch keine Paten?

So werde ich Pate...

Ganz einfach spenden: