BIPO

Steckbrief

Name: Bipo
Rasse: Gos d'Atura Català- Mischling
Alter: geb. ca. Januar 2018
Geschlecht: Rüde
Größe: mittel | ca. 50-55 cm
kastriert: ja

18. Oktober 2020


Update - Januar 2021

Noch vor dem Jahreswechsel durfte Hundemann Bipo ins kleine Tierheim CAU zu unserer Tierschutzkollegin Elena umziehen und siehe da: Der blonde Bub ist gar nicht so grummelig, wie beschrieben :)

Tatsächlich waren es Zeit und Zuwendung, die Bipo fehlten und die Hektik im städtischen Tierheim hat ihn absolut überfordert.

 

 

 

Noch einmal neu sortiert möchte Bipo nun aber doch gerne seine eigene Familie finden: Wo sind die Abenteurer, die den blonden Wuschel mit auf ihre Reisen nehmen möchten?

 

Ein treuer Wegbegleiter wird er mit Freude sein und wir hoffen, hier genau die Naturfreunde zu finden, die zu Bipo, der inzwischen auf Pipo umgenannt wurde, passen.

 

Reisefertig wartet der Blondschopf lediglich noch auf sein Reiseticket nach Hause.


Kontakt:
E-Mailadresse: julia.jasper@canispro.de
Mobil: 0177/4178279


Alle in diesem Bericht enthaltenen derzeitigen und zukunftsbezogenen Aussagen wurden nach bestem Wissen und Gewissen getroffen. Die beschriebenen Eigenschaften des Tieres werden vom Verein nicht zugesichert.

Bitte nutzen Sie bei Interesse das entsprechende Formular:

Adoption
Patenschaft

18. Oktober 2020

Gestrandet in einem Tierheim bei Barcelona, dies ist unser Bipo.

 

Im Land der Katalanen, in dem die Menschen gerade die Gos d'Atura Català lieben wie ihre Kinder, stolz sind auf diese Rasse...  und doch: Bipo wartet nun bereits seit Anfang des Jahres 2019 auf eine Familie!

 

Da kann doch wohl etwas nicht stimmen?

Bipo zumindest ist sich sicher: An ihm liegt es nicht!!

 

Der liebe und verschmuste Rüde sucht den Menschenkontakt und auch mit anderen Hunden zeigt er sich bestimmt, aber sehr gut verträglich.

Entgegen seines niedlichen und wuscheligen Aussehens darf man sich jedoch hiervon auch nicht täuschen lassen. Denn der Gos d'Atura Català ist ein sehr intelligenter Hund, der weiß, was er möchte und dies auch durchzusetzen versucht.

Wer die Eigenarten der Hütehunde kennt, wird hiermit umzugehen wissen - Hundeanfängern jedoch sei von dieser Hunderasse abgeraten ;)

 

Vor Ort in Spanien mag man es gerne einfach: ein Hund sollte seine Aufgaben erfüllen oder aber in der Familie nebenbei mitlaufen - für 'Probleme', auch kleinerer Art, ist hier keine Zeit.

Ebensolche aber bringt Bipo evtl. mit sich, denn er ist bereits seit seinem Junghundealter im Tierheim und kennt so viele Dinge schlichtweg noch nicht. Der blonde Hundemann läuft ganz prima an der Leine, ihm das Geschirr anzuziehen erfordert jedoch noch einiges an Geduld, denn dies wurde mit ihm im Tierheim nicht geübt - es muss schnell gehen und für Ruhe ist hier oftmals keine Zeit. Diese Hektik bekommt Bipo leider gar nicht gut.

 

Sobald Bipo versteht, was man von ihm möchte und man ihm mit liebevoller Konsequenz, viel Ruhe und Geduld zeigt, was er zu tun hat, folgt er seinem Herrchen oder Frauchen aufs Wort.

Wichtig jedoch für den blonden Hütewuschel wäre, wenn er zur Ruhe kommen und er der Hektik des Tierheimalltags damit entfliehen könnte.

Wir suchen für ihn eine ländliche und ruhige Umgebung bei wanderfreudigen Hütehundkennern ohne Kinder, damit Bipo an- und zur Ruhe kommen kann.

 

Er reist geimpft, gechipt, kastriert, auf Mittelmeerkrankheiten getestet von Spanien aus in sein neues Leben.


Kontakt:
E-Mailadresse: julia.jasper@canispro.de
Mobil: 0177/4178279



Alle in diesem Bericht enthaltenen derzeitigen und zukunftsbezogenen Aussagen wurden nach bestem Wissen und Gewissen getroffen. Die beschriebenen Eigenschaften des Tieres werden vom Verein nicht zugesichert.


BIPOS Paten sind:

❤ Marion T. 

Ganz einfach spenden: