BABA

- Im Tierheim Lauterbach -

Steckbrief

Name: Baba
Rasse: Hütehund Mischling
Alter: geb. ca. Januar 2016
Geschlecht: Hündin
Größe: mittel bis groß
kastriert: ja
eingestellt am: 2. Februar 2018


UPDATE - März 2019

Baba ist seit August 2018 im Tierheim Lauterbach untergebracht. Leider konnte die stolze, anspruchsvolle Hündin bis heute noch keinen geeigneten Anhänger finden und wartet in der Anlage nach wie vor vergeblich auf 'ihre' Menschen. Ende Februar 2019 hat das Tierheim Lauterbach ein Update verfasst und einige Fotos von Baba geschafft:


Baba kommt von einem italienischen Tierheim, dort wurde sie als Streuner gefunden. Nachdem sie gefangen und aufgepäppelt, sowie geimpft, gechipt und kastriert wurde, kam sie hier in Deutschland auf Pflege, doch leider kam Baba und einer der vorhandenen Rüden der Pflegestelle überhaupt nicht miteinander zurecht, so dass sie an uns übergeben wurde.

Fremde Menschen duldet die selbstbewusste Dame erst einmal nicht an ihrem Zwinger. Sie ist eine sehr selbstständige und kluge Hündin, die rassetypisch nicht einfach alles macht, was man von ihr verlangt. Sie hat einen eigenen Kopf und ignoriert auch schon mal die eine oder andere Anweisung, wenn sie ihr Gegenüber nicht für voll nimmt.

Tauschangebote schätzt sie allerdings sehr, für ein gutes Leckerlie lässt sie sich gerne umstimmen.

Wenngleich auch ihr Bein noch die Spuren des einstigen Unfalls zeigt, hüpft sie heute fröhlich umher und scheint nach Aussage der Pfleger schmerzfrei und weitestgehend ohne größere Behinderung zu sein. Lediglich die Fehlstellung sei ihr 'Problem', was Baba aber nicht davon abhält, aktiv ihre Runden zu drehen. Im Sitzen und Liegen bleibt das Bein einfach "steif liegen".

 

Während ihres kurzen Aufenthalts der Pflegestelle machte Baba auch schon Bekanntschaft mit Katzen, welche für sie dort kein Problem waren. Kinder sollten bereits Hunde kennen und mindestens 14 Jahre alt sein, da Baba recht ungestüm ist. Generell sollten ihre zukünftigen Besitzer Rasseerfahrung mitbringen, damit die wuschelige Hündin richtig erzogen wird und gezeigt bekommt, was man darf und was nicht. Beim Gassigehen ignoriert sie andere Hunde, wenn diese jedoch an ihrem Zwinger vorbeilaufen, gefällt ihr das absolut nicht. Deshalb sucht sie ein Zuhause, in dem sie Einzelhund sein darf.


Kontakt: Tierheim Lauterbach, 36341 Lauterbach
E-Mailadresse: info@tierheim-lauterbach.de
Telefon: 06641/1516


Oder nutzen Sie bei Interesse das entsprechende Formular:

Adoption
Patenschaft

Wir leiten Ihre Anfrage gerne an die Kollegen in Lauterbach weiter!


Update - August 2018

Baba durfte nach Deutschland auf eine Pflegestelle ausreisen. Dort angekommen zeigt sie sich als eine aufgeschlossene, lebensfreudige und taffe Hündin. Sie freut sich über jegliche Zuwendung und gibt dafür viel Liebe zurück.
Im Haus benimmt Baba sich vorbildlich, macht nichts kaputt und war von Anfang an stubenrein.  Auch die Stubentiger der Pflegestelle sind für Baba kein Problem, sie geht mit ihnen absolut freundlich um. Obwohl Baba bisher noch keine Erziehung erhalten hat, geht sie sehr gut an der Leine. Kinder im Haushalt sollten etwas größer sein, da  sie noch etwas ungestüm ist.

Ihr Bein macht ihr keine Schmerzen/Schwierigkeiten und Baba kann problemlos laufen und toben. Alles in allem ein Traumhund!


LEIDER kam Baba und einer der vorhandenen Rüden der Pflegestelle überhaupt nicht miteinander zurecht, so dass die Pflegestelle schweren Herzens Baba an das Tierheim Lauterbach übergeben hat.

Dort kann Baba besucht und kennen gelernt werden.
Bei Interesse an Baba wenden Sie sich bitte an das Tierheim Lauterbach.




Februar 2018

Guten Tag, hier kommt Baba!
Allzeit vergnügt, allzeit gut drauf - trotz aller Widrigkeiten, trotz allen Elends. Dort, wo Baba ist, da geht die Sonne auf.

Gefunden wurde die junge Dame streunend im Umland von Palermo. Sich selbst überlassen und auch noch mit verletztem Hinterbein kam Baba überhaupt nicht mit dem Streunerdasein zurecht und irrte hilflos umher.

Zum Glück rief das Leiden Babas tierliebe Helfer auf den Plan, die die ratlose und entkräftete Hündin zuerst einmal mit ins italienische Tierheim nahmen und sie dort päppelten.

Und inzwischen ist Baba auch wieder auf den Beinen und erfreut sich soweit guter Verfassung. Wenngleich auch ihr Beinchen noch die Spuren des einstigen Unfalls zeigt, hüpft sie heute fröhlich umher und scheint nach Aussage der Pfleger schmerzfrei und weitestgehend ohne größere Behinderung  zu sein.

Lediglich die Fehlstellung sei ihr 'Problem', was Baba aber nicht davon abhält, aktiv ihre Runden zu drehen.

Doch alle Freundlichkeit und Liebe den Menschen gegenüber nützte Baba bisher nichts. Denn auch Baba droht das Schicksal, wieder zurück auf die Straße geschickt zu werden, von wo sie einst kam. Babas Aufenthaltsgenehmigung im Tierheim läuft von staatlicher Seite aus. Sollte die liebe Hündin also in Kürze kein Zuhause ihr eigen nennen dürfen, heißt es von Amts wegen 'Arrivederci' und Baba startet ein weiteres Mal im Teufelskreis der Obdachlosen...

Wir hoffen und halten jetzt fest alle Daumen, es möge sich noch rechtzeitig mindestens ein Mensch finden, bei dem Baba ihr wohlverdiente Glück finden darf.  Bestens gerüstet mit Chip, EU-Heimtierausweis, Impfung und einem Mittelmeertest mag Baba ihre Reise ins Familienglück antreten. Wird sich Babas großer Traum erfüllen?


Kontakt:
E-Mailadresse: esther.huebner@canispro.de
Telefon: 07345/2359125 | Mobil: 01523/4171721

 



Babas Paten sind:

❤ -

 

Baba hat noch keine Paten?

Ganz einfach spenden: